Gottfried Bückmann

Gottfried Bückmann
Studiendirektor i.R.

Ich bin am 24.02.1945 in Hamminkeln geboren und aufgewachsen, war in Hemer bei der Bundeswehr, habe in Münster studiert, bin in Viersen Referendar gewesen und habe von 1974-2009 am Euregio-Gymnasium in Bocholt Deutsch, Geschichte und Politik unterrichtet. In den letzten Jahren war ich Koordinator für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich.
Ich bin verheiratet, habe drei Kinder und vier Enkelkinder.
Wir wohnen in einem Einfamilienhaus auf dem Windmühlenweg.
Mein Hobby habe ich von meinem Vater übernommen: Ich züchte Brieftauben, die Rennpferde des Kleinen Mannes.
In meiner Jugend haben mir die katholische Jugendbewegung, der Fußball- und auch der Jungschützenverein viel gegeben. Mit zunehmendem Alter habe ich versucht den Vereinen einiges davon zurückzugeben.
Vor allem im Hamminkelner Sportverein habe ich mich engagiert.
Aktive Vereine sind wichtig für das dörfliche Leben.
Ich glaube, dass die Erfahrungen aus der Vereinsarbeit, vor allem beim Bau des Sportgeländes am Mühlenrott, mir die Fähigkeit geben, politische Entscheidungen zum Wohle der Allgemeinheit kritisch mit zu gestalten.
Ich glaube, man kann in Hamminkeln gut leben. Über Dinge, die uns ärgern, muss man reden und Vorschläge entwickeln, wie man es besser machen kann.
Ich bin bereit, meinen Beitrag zu einer besseren Stadt zu leisten.