Jahreshauptversammlung 2018 des SPD-OV-Brünen mit Bürgermeister Bernd Romanski

Jahreshauptversammlung SPD-OV-Brünen mit Bürgermeister Bernd Romanski

Wilfried Fenske begrüßt die Anwesenden und besonders Bürgermeister und Brüner Ortsvereinsmitglied Bernd Romanski und lobt Jubilarin Maria Bönike für ihre 40jährige Treue zur Partei und zum OV. Sie ist 2 Jahre nach Bernd Romanski eingetreten.

W.F. fand Marias Statement auf dem NJ-Empfang sehr passend, bezüglich Visionen in Bezug auf die Brüner Umgehung.

Fenske lässt den engagierten, vergeblichen Einsatz zur Landtags- und Bundestagswahl Revue passieren und konstatierte: „nach dem Schulz-Hype haben manche wohl schon geglaubt, die Wahlen in der Tasche zu haben. Leider ist dann ja die Stimmung massiv gekippt und die Wahlen wurden deutlich verloren.“

Es wurde dann nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen durch die GroKo-Diskussion noch schwieriger für die Mitglieder.

Das einzig positive daran ist die neue Streitkultur und die Basisbefragung der Mitglieder.

 Gut, dass es in Hamminkeln voran geht, nicht zuletzt wegen unserem Mitglied und Bürgermeister Bernd Romanski! Dessen Vortrag möchte Wilfried Fenske nicht vorgreifen.

 Die Zusammenarbeit mit dem Verein Bürger für Brünen ist zu unterstreichen. Hier werden besonders der Bauernmarkt in Brünen und der neu gegründete Bürgerbusverein genannt, der mit einer neuen Route über Marienthal und Havelich das Nahverkehrsangebot stärken wird (wird anhand von Graphiken erläutert). Das Engagement der Flüchtlingshilfe wird ausdrücklich gelobt und hat dazu beigetragen, eine anfangs aufkommende Negativstimmung zu beruhigen.

Das im SPD-Kreisverband Wesel nun Dr. Peter Paic als stellv. Vorsitzender und Nadine Milewski als stellv. Vorsitzende der Kreis-Jusos gewählt wurden, zeichnet den Brüner OV aus. Kerstin Löwenstein ist von der Fraktion zur Schriftführerin bestimmt worden. Gratulation an alle drei!

Die neuen Mitglieder der 20 für 20 Aktion (Kerstin &Nadine) haben am Donnerstag beim Kreisverbandsparteitag eine interessante neue Form des Parteitages mit organisiert.

Dr. Peter Paic hat am darauf folgenden Tag bei der AfA-Hauptversammlung einen interessanten Vortrag über das Für und Wider eines bedingungslosen Grundeinkommens gehalten.

 

Die Anträge zum HH2018 werden kurz erläutert:

  • Umsetzung einer Tempo-30-Zone und sichere Fußgängerquerung im Marienthaler Dorfkern
  • Unterstellplatz an der Bushaltestelle in Brünen -Wiedervorlage
  • Umsetzung einer Beleuchtung in Form einer Straßenlaterne für die Holzbrücke, Fußweg im Isselgrund
  • Die Fahrbahn der Rohstraße muss repariert werden! Verkehrssicherungspflicht an der Rohstraße in Brünen- Wiedervorlage

 

Wir bleiben weiter am Ball:

  • Wir fordern einen Radweg an der Hamminkelner Straße von der B70 bis zur K16 (van de Wall Straße)

 

Ausblick:

 eine Idee ist es, im Juni zusammen mit unseren „Rolli“-Fahrern Harald und Mathias, den Herren Stenk (Kreis der Behinderten & Freunde) und Wendorf (Behindertenbeauftragter der Stadt Hamminkeln) zu einer Begehung in Brünen einzuladen.