SPD-Ortsverein Hamminkeln mit Zielvorgaben für die Zukunft

Jörg Adams
Jörg Adams

Der Ortsverein möchte in allen Politikfeldern die Bürger stärker als bisher in Entscheidungsprozesse der politischen Beratungen mit einbeziehen, möchte offen sein für konstruktive Kritik und Anregungen, sowie sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Dies hielten die SPD-Vertreter im heutigen Pressegespräch für wesentliche Voraussetzungen, eine nachhaltige und erfolgreiche Politik vor Ort zu gestalten.

Gerade in Zeiten knappster finanzieller Mittel der Kommunen sei es besonders wichtig, formulierte Ziele auch längerfristig zu verfolgen und dabei klare Prioritäten zu setzen.

Miteinander der Generationen

Die Arbeitsgruppe möchte den demografischen Wandel als neue Chance nutzen und das Miteinander der Generationen stärken. Hamminkeln muss für alle Altersgruppen als Wohnort attraktiv bleiben, so der Vorsitzende des Ortsvereins. Sie befürwortet den Bau einer Mehrgenerationenwohnanlage – vielleicht sogar auf dem ehemaligen Sportgelände an der Brüner Straße. Eine Anbindung des Grünzuges auf der anderen Seite der Brüner Straße bis zur Bergfrede in Form eines Mehrgenerationenparks mit Spielflächen und Platz für „Open- Air- Veranstaltungen“ wäre wünschenswert und könnte aus Sicht der AG zu mehr Lebensqualität im Ortsteil Hamminkeln beitragen.

Für die Senioren soll der langfristige Erhalt der Selbstständigkeit mit Wohnen in den „eigenen vier Wänden“ gefördert werden. Das Engagement, Wissen und die Fähigkeiten der älteren Mitbürger soll für sie selbst und die jüngeren Generationen genutzt werden. Ein wichtiger Punkt für den Ortsteil Hamminkeln ist dabei auch die Sicherstellung einer wohnungsnahen Arztversorgung.

Kinder, Jugendliche und Familie

Ein breiter Raum im Ergebnis der Arbeitsgruppe des SPD-Ortsvereins ist den Kindern und Jugendlichen gewidmet. Für die Sozialdemokraten ist Bildung ein Grundrecht, zu dem alle kostenlos Zugang haben müssen, unabhängig von ihrer Herkunft und dem Geldbeutel der Eltern. In Hamminkeln soll ein „Zukunftsfond Kinder“ gegründet werden mit Angeboten wie Mittagstisch und Hausaufgabenbetreuung. Das Schulzentrum Hamminkeln wird nach Vorstellung der SPD künftig als Gemeinschaftsschule fortgeführt mit allen Abschlüssen bis zur Hochschulreife, wobei für den Ortsverein der Elternwillen sowie die Ergebnisse der Schulentwicklungsplanung handlungsleitend sein müssen. Auch Kinder mit Behinderungen sollen diese neue Schulform besuchen können. Allen Kindern in Hamminkeln soll künftig gemeinsames Lernen bis zum 6. Schuljahr geboten werden. Danach werden Weiterentwicklungen zwischen Eltern und Lehrern gemeinsam entschieden. Die Gemeinschaftsschule wird als Ganztagsschule geführt. Unterricht, Hausaufgabenzeit, kreative und Sportangebote werden über den ganzen Tag verteilt und eng mit dem benachbarten Jugendhaus sowie den anderen Trägern solcher Angebote koordiniert. Das Schulzentrum mit Aula und Freiflächen soll demnächst auch als Bürgerzentrum für z.B. Seniorennachmittage, VHS-Kursangebote, die Stadtbücherei und Kulturveranstaltungen dienen, soweit dies mit den Aktivitäten im Ganztagsunterricht vereinbar ist.

Verkehrssituation

Der SPD Ortsverein Hamminkeln sieht den Bau der Westtangente nur dann als sinnvoll an, wenn neben der Anbindung des Sportgeländes und des Schulzentrums auch die südliche Anbindung an die Diersfordter Straße und damit als echte Ortsumgehung sichergestellt ist.

Für den Ortskern gilt es, wenn notwendig die Verkehrsführung den tatsächlichen Erfordernissen anzupassen. Mit einer Fragebogenaktion soll in Kürze die Meinung der Geschäftsinhaber und aller interessierten Bürger eingeholt werden, so dass die Möglichkeit, Anregungen und Kritik an der innerörtlichen Verkehrssituation kundzutun, gegeben ist. Der SPD-Ortsverein möchte dazu eine Bürgerbefragung durchführen. Nach Auswertung der Fragebögen und Gespräche sollen die Ergebnisse veröffentlicht werden und in die politische Arbeit mit einfließen.